Freitag, 9. Januar 2009

Jeder dritte Journalist in Cádiz ist Mileurista

Was ist ein Mileurista? Wikipedia - spanisch - definiert das wie folgt: Es handelt sich um eine Person, die der zwischen 1965 und 1985 geborenen Generation von Spaniern angehört und Einkünfte von höchstens 1.000 Euro im Monat hat (mil euro= tausend euro=mileurista).

Der "Diario Bahia de Cádiz" berichtet nun von einer Umfrage des Pressevereins von Cádiz (Asociación de la Prensa de Cádiz) unter den ortsansässigen Journalisten, die ergeben hat, dass etwa 67% der Journalisten dieser Stadt nicht mehr wie 1.000 Euro im Monat verdienen. 19 % sollen sogar nicht mehr wie 500 € verdienen.

Nur 49% hat einen festen Arbeitsvertrag. Der Rest verteilt sich auf Zeitarbeiter, selbständige Journalisten und Praktikanten.

Die Zahlen für Cádiz entsprechen durchaus der Einkommenssituation der Journalisten in ganz Andalusien. Gegen diese Zustände gehen die Journalisten inzwischen auf die Barrikaden. Sie haben eine Kampagne unter dem Thema "Por un trabajo decente en los medios de comunicación" (Für eine anständige Arbeit in den Kommunikationsmedien) gestartet. Dazu gehört auch ein Blog unter dem vorgenannten Thema.


Informationsquelle: Diario Bahía de Cádiz, Dos de cada tres periodistas en Cádiz son ‘mileuristas’