Montag, 29. Juni 2009

Tarragona's Strände von der Chemie bedroht

Vor Tarragona lauert seit Samstag ein grosser Kohlenwasserstoff-Flecken (hidrocarburo), der ca. 800 mal 800 Meter gross ist. Der Fleck ist am Samstag gesichtet worden. Zuvor ein zusammenhängender Fleck, hat er sich jetzt in kleinere Teile aufgelöst. Die Flecken befinden sich zur Zeit etwa 6 Kilometer vor der Küste.

Die katalanische Regierung ist optimistisch, dass das kontaminierte Wasser die Küste nicht erreichen wird. Der Verschmutzungsalarm wird allerdings weiter aufrecht erhalten.

In der betroffenen Region arbeiten zur Zeit drei Schlepper (remolcadores) der Firma Repsol sowie ein Schiff der Hafenbehörde von Tarragona (Autoridad Portuaria de Tarragona). 2 Hubschrauber überwachen die Entwicklung der Flecken.

Über die Herkunft der Kontamination wird noch gerätselt. Es wird aber vermutet, dass die Verschmutzung von einem der grossen Öltanker stammt, die auf dieser Route andere Mittelmeerhäfen anlaufen.

Informationsquelle: El Pais, Tarragona necesitará al menos dos días para limpiar la mancha de hidrocarburo
Reblog this post [with Zemanta]