Freitag, 17. April 2009

Tischgespräch beim französischen Staatspräsidenten Sarkozy, dem Vorlauten

Der Staatspräsident war in Fahrt am vergangenen Mittwoch beim Mittagessen mit Abgeordneten als er sich über einige prominente Politiker ausliess:

"Obama
Ein scharfsinner Geist, sehr intelligent und charismatisch. Aber er ist seit 2 Monaten im Amt und hat noch nie in seinem Leben ein Ministerium geleitet. Es gibt eine Anzahl von Themen, zu denen er keine Position hat.

Angela Merkel
Als sie endlich gemerkt hat wie es um ihre Banken und ihre Automobilindustrie steht, hat sie keine ander Möglichkeit gehabt als meine Position zu übernehmen.

Zapatero
Man kann viele Dinge über Zapatero sagen. Er ist vielleicht nicht besonders intelligent. Ich habe einen gekannt, der sehr intelligent war und auf die zweite Runde bei den Präsidentschaftswahlen verzichtet hat." (Letzteres eine Anspielung auf den französischen Sozialisten Lionel Jospin).

Der spanische Abgeordnete des Europaparlaments Luis Herrero fand, dass diese Äusserungen sehr despektierlich seien und schlug mit der Frage zurück: "Und du Zwerg, was machst Du?" "(¿Y tú enano de qué vas?"). Herrero, der sich hier mit Zapatero solidarisiert, ist Abgeordneter der spanischen Oppositionspartei PP.

Der Daily Telegraph titelt: Nicolas Sarkozy insults world leaders over lunch.

Das Elysée rudert zurück. Die Bemerkungen des Präsidenten waren eine Erfindung der Presse. Es gibt ein altes lateinisches Sprichwort: O si tacuisses, philosophus mansisses! (hättest Du geschwiegen, dann wärest du Philosoph geblieben). Dies zur Erinnerung, Monsieur Nicolas!

Informationsquelle: Libération, Le «sniper» Sarkozy irrite la presse anglophone