Mittwoch, 1. April 2009

Krieg ohne Ende in Rio de Janeiro

Man könnte auch sagen, es handelt sich um einen Krieg vom Ende der Welt. In den europäischen Medien wird er kaum noch wahrgenommen, obwohl sonst jeder Verkehrsunfall bei uns eine Schlagzeile erhält.

Rio kommt nicht zur Ruhe. Im Brennpunkt steht zur Zeit die Favela Ladeira dos Tabajaras im Süden von Rio (Nähe Copacabana). Nachdem in der Favela geschossen wurde, ist die Militärpolizei angerückt, um für Ordnung zu sorgen. Seit der vergangenen Woche wird die Favela von einem 120 mannstarken Polizeibataillon besetzt.


In der Favela scheint es zu einem Krieg zwischen rivalisierenden Banden gekommen sein. Zu den Auseinandersetzungen kam es, nachdem der Ex-Chef des Drogenhandels der Favela Dona Marta, Francisco Rafael Dias da Silva, genannt der Mexikaner, von der Polizei freigelassen wurde und in der Favela Ladeira dos Tabajaras Unterschlupf suchte. Die Favela Dona Marta ist im November von der Polizei gestürmt worden und seither besetzt. Nach der Freilassung kam es zu Auseinandersetzungen um die Drogen-Verkaufsstellen mit Drogenhändlern aus der Favela Rocinha. Nach Auskunft der Polizei sollen sich die Drogenhändler aus der Favela Rocinha nach diesen Auseinandersetzungen in den Wäldern um Ladeira dos Tabajaras versteckt haben.


Am 23. März kam es zu einer Panik in den zentralen Stadtteilen Botafogo, Humaitá, Lagoa Rodrigo de Freitas und Copacabana, nachdem die Polizei die flüchtenden Drogenhändler durch die Stadt verfolgte. Bei dieser Aktion wurden 21 Waffen beschlagnahmt, unter anderem 9 Granaten und ein Granatenwerfer (lançador de granadas).


Die Favela Ladeira dos Tabajaras ist von den Drogenbanden hartumkämpft, da sie in der Nähe der wohlhabenden Stadtviertel wie Copacana liegt.


Seit dem Beginn der Auseinandersetzungen wurden 3 Personen getötet und 4 verletzt.


Informationsquelle: Folha Online: Tiroteio em favela em Copacabana deixa quatro feridos
Blog Angelesenes, Rio:
Favela Vila Cruzeiro abgeriegelt
Blog Kurznachrichten:
Rio: Razzia mit 3 Toten und 1 Tonne Marihuana, Schiesserei an der Copacabana: 6 Tote, 10 Tote bei Polizeioperation in Favelas von Rio de Janeiro