Freitag, 10. April 2009

Katalanische Schi-Stationen feiern Jahrhundertwinter

Der diesjährige Winter ist für die katalanischen Pyrenäen der beste und längste Winter seit 40 Jahren. Die Schi-Stationen freuten sich über viel Schnee schon seit der ersten Novemberwoche. Damit gab es 6 Monate mit bester Schneequalität, die zu einer vollen Auslastung der Schi-Orte wie La Masella, Baqueira Beret oder Boí Taüll führten.

Teilweise gab es in Höhenlagen bis zu 10 m Schnee. Trotzdem wurden nicht mehr Schi-Abos verkauft wie in der Saison 2005-2006, in der ca. 2,5 Millionen verkauft wurden. Die Betreiber der Schi-Stationen führen diese auf die derzeitige Wirtschaftskrise zurück. Die Krise habe ein Rekordjahr bei den Einnahmen verhindert.

In den letzten Tagen hat es erneut geschneit und die Temperaturen sind stark gesunken. Mit 40 cm neuem Pulverschnee wird ein grandioses Finale für Ostern erwartet. Die Hoteliers an den Wintersportorten hoffen noch einmal auf volle Auslastung.

Informationsquelle: El Pais, Las últimas nevadas animan el final de la temporada de esquí