Donnerstag, 2. April 2009

Fischkauf an Ostern in den Tropen

Der "Diario de Pernambuco" steht seinen Lesern in Recife mit guten Ratschlägen für den Einkauf für Ostern (Páscoa) zur Seite. Eine Erhebung in der Stadt hat ergeben, dass die Preisunterschiede in den Supermärkten der Stadt (Bompreço, Pão de Açúcar, Carrefour) sehr gross sind. Beim Fisch gibt es einen Unterschied von 57% zwischen dem teuersten und dem preiswertesten Angebot.

Aber der Preis ist ja nicht alles. Die Qualität spielt ja auch eine Rolle. Und dafür gibt die Journalistin Micheline Batista einige wertvolle Hinweise auf was man bei einem Fischkauf in den Tropen achten sollte:

"Fisch (Peixe) verdirbt sehr schnell. Deshalb sollte der Käufer aufmerksam das Äussere es Produkts prüfen. Die Augen sollten glänzen und vorstehen (saliente) und die Schuppen eng am Körper liegen. Die Kiemen (guelras) sollten gut geprüft werden, sie müssen ohne Flecken sein und eine rosarote bis rötliche Farbe haben. Beim Kabeljau (bacalhau) muss der ganze Fisch gleich aussehen und ohne gelbe Flecken oder schwarze Farbe am Rücken sein. Darauf achten, dass der Fisch auf zerstampften Eis gekühlt wird oder im Kühlfach bei mindestens 8° liegt."

Informationsquelle: Diario de Pernambuco, Páscoa sai mais cara sem pesquisa