Samstag, 21. März 2009

Wasser-Festival in der Sertão zum Weltwassertag

Im semiariden Sertão von Pernambuco findet ein bemerkenswertes Ereignis statt. Es ist das VIII Festival das Águas (Festival des Wassers) und steht unter dem Motto: "Wasser: Werkzeug des Lebens und der Bürger" (“Água: instrumento de vida e cidadania”). Veranstaltungsort ist die Gemeinde von Dormentes. Dormentes ist ein Ort mit 15.000 Einwohnern, der vor allem von der Landwirtschaft lebt (Mais, Rizinusöl, Ziegenwirtschaft).

Das Festival das Aguas vereint aus Anlass des Weltwassertages (22. März) Organisationen, die sich für die semiariden und von grosser Armut gekennzeichneten Gebiete des Sertão einsetzen. So der "Verein der Volkserzieher" (Educadores Populares do Sertão de Pernambuco (Neps)), das Zentrum für Beratung und Unterstützung der Arbeiter und die alternativen Nichtregierungsorganisationen Caatinga sowie das Zentrum für die Ausbildung kleiner Landwirte in Chapada.

Es geht um Themen wie Demokratisierung des Zugangs zum Wasser und die geplanten Projekte zur Verbesserung der Wasserversorgung. So das Projekt "1 Million Zisternen" (Um Milhão de Cisternas). Die Veranstaltung wird mit einem Gang durch das Dorf beginnen. Anschliessend werden sich 2 Gruppen mit der Politik der Bekämpfung der fortschreitenden Wüstenbildung (Desertifikation) und der Erziehung zur gemeinsamen und einverständlichen Nutzung der Wasserressourcen beschäftigen.

Die Veranstaltung wird umrahmt von einem Markt der ökologischen Landwirtschaft in den Gemeinden Dormentes und Santa Filomena. Und natürlich dürfen die Kunsthandwerker der Region nicht fehlen und es wird viel getanzt werden.

Informationsquelle: Blog do Fredson Paiva, NEPS - VIII FESTIVAL DAS ÁGUAS ACONTECERÁ NO MUNICÍPIO DE DORMENTES