Dienstag, 18. November 2008

Sadurní: "Cruyff hat nach der Meisterschaft 1974 bei Barcelona die Sau raus gelassen"

diesen Bericht des ehemaligen Torwarts (portero) von Barcelona, Salvador Sadurní (1961-1974) gibt "La Vanguardia" heute wieder. Cruyff war nicht nur Spieler, sondern später auch Trainer des FC Barcelona und ist so etwas wie ein Säulenheiliger des Clubs.

Dagegen pinkelt nun Sadurní an: Nach Gewinn der Meisterschaft soll Cruyff die Sau rausgelassen haben. Noch in der Halbzeitpause rauchte er Camel ohne Filter (fumaba Camel sin filtro), machte sich im Massageraum breit und liess die andern die Arbeit machen (el trabajo lo hiciesen los otros).

"Als er in Barcelona ankam war er in Phänomen, aber im zweiten und dritten Jahr hatte er keine Lust mehr zu trainieren". Falls man ihm das nicht glaube, empfiehlt Sadurní, Cruyff selbst zu fragen "und wenn er euch sagt, dass das nicht stimmt, dann erklärt ihm, dass es euch Sadurní oder besser "el chato", wie sich mich damals genannt haben, gesagt hat".

Bildquelle: www.uefa.com