Montag, 21. Dezember 2009

Spanier verfetten

Nach einem Bericht des nationalen statistischen Instituts (INE) leiden sechs Millionen Spanier ab 18 Jahre an Fettleibigkeit (Obesitas), das sind 2 Prozent mehr als im vergangenen Jahr. Dies entspricht einem Anteil von 17% an der Bevölkerung. 36,6% leiden an Übergewicht.

Die Probleme mit dem Bauchumfang sind häufiger bei den Männern (18,6% Fettleibigkeit und 44,2 % Übergewicht). Die Frauen leiden zu 15,6 % an Fettleibigkeit und 29,2 % an Übergewicht. Mit zunehmendem Alter verschärft sich die Situation: Bei den Personen ab 65 Jahr leiden 43% an Übergewicht und 24 % sind fettleibig.

Bei den Ernährungsgewohnheiten haben 71% der befragten Personen ab 16 Jahren angegeben, einmal am Tag Gemüse zu essen und 62,8 % essen täglich Früchte. Nur die Hälfte der Jugendlichen von 16 bis 24 Jahren verbraucht täglich Gemüse, während 9 von 10 Personen über 64 Jahre täglich Gemüse zu sich nimmt.

Dafür treiben die Spanier jetzt mehr sportliche Aktivitäten. 62% betätigen ist intensiv oder moderat sportlich während der Woche. 80% der männlichen Jugend betätigt sich sportlich, während bei den Frauen dieser Prozentsatz bei 65% liegt.

Ein Leser kommentiert die Nachricht in der Zeitung La Vanguardia wie folgt: "Ich lebe ausserhalb Spaniens und bin 10 Jahre nicht mehr zurück gekommen. Ich war sehr überrascht, so viele dicke Leute auf der Strasse zu sehen. Früher sah man selten Dicke, heute ist das die Regel".

Informationsquelle: La Vanguardia, La obesidad y el sobrepeso siguen aumentando en España