Freitag, 17. Juli 2009

Rio - São Paulo so schnell wie eine Gewehrkugel

Die brasilianische Version des Hochgeschwindigkeitszuges, der sogenannte "Trem-bala" (Gewehrkugel-Zug), wird Rio mit São Paulo verbinden. Die Ausschreibung für die Arbeiten sind für für Ende dieses Jahres vorgesehen. Die Fertigstellung soll 2014 erfolgen. Die Kosten werden auf 34,6 Milliarden R$ (ca. 13 Milliarden Euro) geschätzt.

Eine Fahrkarte wird voraussichtlich 150 R$ (ca 55 Euro) in der 2. Klasse (classe econômica) und 200 R$ (75 Euro) in der ersten Klasse (executiva) kosten.

Man hofft auf 6,4 Millionen Passagiere im Jahr, die 3,9 Millionen Flugpassagen, 960.000 Autofahrten und 865.000 Busreisen ersetzen sollen. Derzeit werden auf dem Luftweg 4,4 Millionen Passagiere befördert.

Die Expresszüge werden die beiden Städte ohne Zwischenhalt verbinden. Die Fahrzeit wird 1 Stunde und 33 Minuten dauern. Paralell dazu wird es auch einen Regionalverkehr geben, der auch die Flughäfen der beiden Städte, Viracopos in São Paulo und Galeão in Rio de Janeiro verbinden soll.


42 Züge sollen die Strecke täglich bedienen. In den Spitzenzeiten wird alle 20 Minuten ein Expresszug in jede Richtung fahren.

Informationsquelle: Folha Online, Trem-bala entre São Paulo e Rio custará R$ 34,6 bi; passagem sai a partir de R$ 150

Reblog this post [with Zemanta]