Montag, 13. Juli 2009

Im Bucegi attackieren die Bären

Die Angriffe von Bären in den rumänischen Zentralkarpaten mehren sich. Im Bucegi-Gebiet hat jetzt eine Gruppe von 5 Bären eine Schafherde angegriffen. Die Hirten haben ihre Hunde auf sie gehetzt und Lärm gemacht. Die Bären liessen sich nicht beeindrucken und haben 60 Schafe verletzt und 2 Kühe. Die hinzugerufene Polizei und Forstarbeiter gaben Schüsse ab, die aber auch ihre Wirkung verfehlte.

Die Hirten von der Vânturiş -Hütte berichten, dass sie bei Einbruch der Dunkelheit kein Auge mehr zumachen, weil sie Angst vor ausgehungerten Bären haben. Sie wollen jetzt auf die Schäferei in den höheren Lagen verzichten und in ihre Dörfer zurückkehren.

Gerade im Bucegi-Gebirge ist es schon zu mehreren Zwischenfällen mit Braunbären gekommen. Im August des vergangenen Jahres ist ein 26-jähriger Deutscher in seinem Zelt von einem Braunbär angegriffen und schwer verletzt worden.

Informationsquelle: Antena3, Ştiri Antena 3, Coşmarul ciobanilor din Bucegi: Turmele de oi, atacate de cinci urşi furioşi