Montag, 21. Januar 2013

Le Wunderbarometer misst das deutsch-französische Getwitter

Zufällig bin ich auf eine Webseite gestoßen, die sich mit Deutschland und Frankreich in einem recht interessanten Zusammenhang befasst. Sie nennt sich “Le Wunderbarometer” und befasst sich soweit ich erkennen kann nur auf Französisch mit der deutsch-französischen Freundschaft auf Twitter. Ein schönes deutsches Wort, dieses Wunderbarometer und man kann die Franzosen beglückwünschen, dass sie hier mehr Innovationskraft in Deutsch zeigen wie manche denglisch radebrechenden deutschen Zeitgenossen.

Die Betreiber schreiben über das Wunderbarometer, dass es sich aus einer Kartographie und einer Studie der französisch-deutschen Beziehungen über Twitter zusammensetzt. Das Barometer gibt eine tägliche Übersicht über die Schlüsselwörter der Präsenz und Aktivität der Ministerien und der französischen und deutschen Minister. Wenn man “twitter” mit “zwitschern” oder vielleicht süddeutsch mit “schwätzen” übersetzt, dann sind die französischen Regierungsstellen eindeutig geschwätziger. Spitzen-Twitterer sind auf den ersten 3 Plätzen die französischen Politikerinnen Michèle Delaunay und Nadine Morano und auf dem dritten Platz der ehemalige Ministerpräsident François Fillon. Unter den ersten 9 gibt es nur einen deutschen Politiker: Umweltminister Peter Altmaier.

Ein weiterer Abschnitt ist dem Thema “Wer spricht von wem?” gewidmet. Dabei wird festgestellt, dass nur sehr wenige direkte Twitter-Kontakte zwischen den französischen und deutschen Ministern bestehen. Man beschäftigt sich übereinander, aber nicht miteinander. Dabei sind auch hier die Franzosen wieder aktiver. Mit Stichtag von heute, 21. Januar, gibt es 21 Twitter-Meldungen aus Frankreich über Deutschland, während es nur 14 deutsche regierungsamtliche Meldungen über Frankreich gibt. Die französischen Meldungen über Deutschland  sind eindeutig spritziger, während die deutschen Twitter-Meldungen (vor allem Bundespresseamt) furchtbar “offiziös” daher kommen.

Sehr schön ist die Karte “Wer folgt wem?”. Auch hier sehen wir Deutsche ziemlich alt aus. Die paar gelben Kleckse sind nichts gegen die blauen Kleckse der twitternden französischen Politiker. “Le Wunderbarometer” dazu: “Die Kartierung zeigt, dass es wenig Beziehungen zwischen französischen Regierenden und Deutschen auf Twitter gibt. Aber außerhalb der regierungsamtlichen Beziehungen gibt es andere Nutzer des Netzes, die zu einer Verbindung zwischen den beiden Ländern beitragen; Die Karte zeigt die Verbindungen der Nutzer, die eine oder mehr ministerielle Twitter-Konten auf beiden Seiten des Rheins verfolgen. Medien und Journalisten sind dabei ein wichtiger Teil dieser grenzüberschreitenden Nutzer.”

Informationsquelle
Le Wunderbarometer