Donnerstag, 1. Juli 2010

Ist Torwart Bruno ein Mörder?

Bruno, 25 Jahre alt, ist Torwart des brasilianischen Clubs Flamengo von Rio de Janeiro. Er hatte eine Geliebte namens Eliza. Eliza wurde von ihm schwanger. Dies gefiel ihm gar nicht und deshalb wollte er seine Geliebte zur Abtreibung zwingen. Im Oktober des vergangenen Jahres wurde sie von Bruno bedrängt. Er wollte, dass sie in seinen Porsche Cayenne steige. Nachdem sie dies nach einigem Zögern getan hatte, erschienen 3 Freunde des Fussballspielers beim Auto und einer übergab Bruno eine Waffe, mit der er Eliza bedrohte. Bruno und seine 3 sauberen Freunde wollten sie dazu zwingen, die verbotene Abtreibungspille Citotec zu nehmen. Nachdem sie die 4 aber überzeugen konnte, dass die Pille nach 4 Monaten keine Wirkung mehr habe, wurde sie freigelassen, nachdem sie zugesichert hatte, noch in der gleichen Woche die Abtreibung in einer Klinik vornehmen zu lassen. Statt in die Klinik ging sie am nächsten Tag zur Polizei. Bruno hatte ihr mit den Worten "wenn ich dich umbringe und irgendwo vergrabe, werden sie dich nicht finden" gedroht. Nach der Geburt des Kindes verklagte Eliza Bruno auf Anerkennung der Vaterschaft.

Seit Anfang Juni dieses Jahres ist Eliza tatsächlich verschwunden. Zuletzt hatte sie Eltern und Freunden gesagt, dass sie mit ihrem Kind auf Einladung von Bruno nach Minas Gerais gehen werde. Inzwischen verdichten sich immer mehr die Indizien, dass sie von Bruno umgebracht wurde. Auch seine Familie scheint in das Verschwinden von Eliza involviert. Seine derzeitige Ehefrau wurde verhaftet, nachdem der 4 Monate alte Sohn von Eliza und Bruno, genannt "Bruninho", in der Wohnung einer Freundin der Ehefrau gefunden wurde. Das Kind war ihr von Bruno zur Obhut übergeben worden, weil Eliza das Kind verlassen habe. Den Tipp für den Verbleib des Kindes bekam die Polizei von einem Freund von Bruno.

Inzwischen hat die Polizei im Fahrzeug von Bruno, einem Land Rover, der nach dem Verschwinden von Eliza beschlagnahmt wurde, Blutspuren gefunden. Bei einer erneuten Hausdurchsuchung wurde ein Rock und ein Flugschein gefunden. Die Polizei geht inzwischen von der Hypthese aus, dass die junge Frau auf dem Grundstück von Bruno umgebracht wurde.

Bruno leugnet die Tat. Sein Club, Flamengo, hat ihn zwischenzeitlich supendiert. Brasilien ist entsetzt, ob der sich abzeichnenden skrupellosen Tat des Torwarts.

Informationsquelle: Veja, Encontrado sangue em sítio e carro de Bruno