Mittwoch, 21. Juli 2010

Ehepaar Ceauşescu wurde aus der Gruft befreit

Heute morgen um 7 Uhr machte sich eine Mannschaft des gerichtsmedizinischen Instituts auf dem Ghencea-Friedhof von Bukarest an die Ausgrabung der vermutlichen Überreste des ehemaligen Diktators Nicolae Ceauşescu und seiner Ehefrau Elena. Man ging bisher davon aus, dass auf diesem Friedhof die Überreste des 1989 erschossenen Ehepaares liegen. Die sterblichen Überreste wurden jetzt für eine DNA-Analyse sichergestellt. Das Ergebnis der Analyse wird in etwa 6 Monaten vorliegen. Für die Aktion wurde überfallartig der Zugang zum Friedhof gesperrt, was zu einer Verärgerung der anderen Friedhofsbesucher führte.

Die Exhumierung erfolgte auf Verlangen der Kinder der Ceauşescu's, Zoe und Valentin Ceauşescu, die endlich wissen wollten, ob ihre Eltern wirklich an diesem Ort begraben wurden. Den Antrag stellten sie bereits 2005. Inzwischen ist Zoe verstorben und ihr Ehemann Mircea Oprean hat die weiteren juristischen Schritte vorgenommen. Nach der Ausgrabung erklärte Oprean, dass sie vermuteten, dass es sich tatsächlich um die Überreste des Ehepaares handle, da Kleidungsstücke und Schuhe noch identifizierbar waren. Sollte es sich nicht um die sterblichen Überreste der Ceauşescu's handeln, will der Schwiegersohn Rumänien verklagen und die damaligen Verantwortlichen Iliescu, Voiculescu und Petre Roman vor den internationalen Strafgerichtshof bringen.

Der Ort des Begräbnisses wurde von 1989 bis heute verheimlicht. In dem Grab in Ghencea liegen laut offizieller Mitteilung nur die Leichen von 2 Offizieren.

Informationsquelle: Adevarul, Soţii Ceauşescu au fost deshumaţi după 21 de ani pentru prelevarea de probe ADN. A meritat? und Evenimentul Zilei,
Elena şi Nicolae Ceauşescu, dezgropaţi la cimitirul Ghencea. Ginerele dictatorului: "Înclin să cred că sunt ei"