Sonntag, 2. August 2009

Die Justiz hat einen langen Atem

Vor 9 Jahren waren sie noch ein Thema. Die Banden aus dem Osten, vor allem auch aus Rumänien. Jetzt hat es ein Mitglied einer solchen Bande nach 9 Jahren doch noch erwischt.

In Zusammenarbeit mit der Staatsanwaltschaft Potsdam hat die Staatsanwaltschaft beim Berufungsgericht Iaşi (Jassy) den 41-jährigen Ioan Sân, der auf Grund eines europäischen Haftbefehls gesucht wurde, identifiziert und verhaftet. Sân wird beschuldigt, am 2. Mai 2000 zusammen mit weiteren 5 Personen das Postamt Eichwalde überfallen zu haben. Die Bande hatte damals die Postangestellten mit der Pistole bedroht und sie gezwungen den Panzerschrank zu öffnen. Die Beute betrug 206.493,31 DM.

Ioan Sân wird morgen dem Berufungsgericht in Iaşi vorgeführt und wegen "schweren, organisiertem Diebstahl" angeklagt werden. Ihm droht eine Gefängnisstrafe bis zu 15 Jahre.

Informationsquelle: Evenimentul Zilei, Prins la 9 ani după ce a jefuit un oficiu poştal din Germania