Sonntag, 12. Dezember 2010

Natal in Natal oder Weihnachten in den Tropen

Die südliche Hemisphäre unserer Erde nähert sich dem Hochsommer. In den Tropen ist das ja ohnehin egal, so etwas wie Hochsommer hat man das ganze Jahr. In Brasilien gibt es den kleinen Bundesstaat Rio Grande do Norte, der kaum einmal Schlagzeilen weder in Brasilien noch in der Welt macht. Seine Hauptstadt ist Natal, was übersetzt "Weihnachten" heisst. Wenn man einen solchen Namen trägt, ist einem die Hitze wohl egal. Die Kerzen werden bis zum letzten Augenblick im Kühlschrank verwahrt, damit sie wenigstens ein paar Minuten durchhalten bevor sie umkippen und Weihnachten wird gefeiert, auch wenn auf brasilianisch.

Nun, gestern war der große Moment, die Bürgermeisterin Micarla de Sousa zündete in der Nacht in Begleitung des Weihnachtsmannes, den man in Brasilien "Papai Noel" nennt, den Weihnachtsbaum an. Anzünden heisst hier natürlich den Schalter umlegen. Der Weihnachtsbaum von Natal steht in einem Park im Norden von Natal. Das Bürgermeisteramt schildert ihn wie folgt: "Von grüner Farbe, im Spiralformat, 60 Meter hoch und mit 86.000 LED-Lämpchen bestückt". Über tausend Personen wohnten dem Moment bei als Weihnachten offiziell nach Weihnachten (Natal em Natal) kam.

Die Bürgermeisterin rühmt sich:"Ich habe dafür gesorgt, dass die Hauptstrassen im nördlichen Teil der Stadt genauso geschmückt und mit einem Weihnachtsbaum ausgestattet werden wie der südliche Teil der Stadt. Das wird die "Natalenses" und Touristen anziehen und sie werden eine weitere Möglichkeit der Entspannung haben an diesem wichtigsten Fest des Jahres für unsere Stadt."

Ansonsten laufen schwitzende, im nordeuropäischen und nordamerikanischen Stil angezogene, Weihnachtsmänner durch die Stadt, um den Kindern eine Freude zu machen.

Das Fest wird garniert mit kulturellen Attraktionen, vor allem Musik. Das ist dann aber nicht so getragen wie bei unsern Weihnachten, sondern da spielt zum Beispiele eine hip-hop Gruppe namens Carcará na Viagem, Macaxeira Jazz oder es singt der Sänger Sergio Luiz. Die Kunsthandwerker dürfen auf einem speziellen Markt ihre Produkte anbieten.

Weihnachten wird hier übrigens gesponsert: Also danke an die Unternehmen Cosern, Midway Mall, Petrobras, Natal Card und die brasilianische Vereinigung der Hotelindustrie (Associação Brasileira da Indústria de Hotéis (ABIH)).

Informationsquelle:
Prefeitura do Natal