Dienstag, 8. September 2015

Brasilien ist bereit, Flüchtlinge mit offenen Armen zu empfangen

Dilma Rousseff
Dies erklärte Staatspräsidentin Dilma Rousseff gestern aus Anlass des brasilianischen Nationalfeiertags, des Tages der Unabhängigkeit. Sie bezog sich auf das Bild des ertrunkenen Kindes Aylan Kurdi, ein Bild, das “alle betroffen gemacht habe und eine Herausforderung für die Welt bedeute". Weiter erklärte sie: “Selbst in diesen schwierigen Krisenzeiten, die wir derzeit erleben, halten wir unsere Arme für Flüchtlinge ausgestreckt. Ich wiederhole hiermit die Bereitschaft der Regierung, all diejenigen aufzunehmen, die aus ihren Heimatländern vertrieben.wurden, damit sie kommen können, um hier zu leben, zu arbeiten und um zum Gedeihen und zum Frieden in Brasilien beizutragen”.

Ob die Brasilianer genau so großzügig sind wie ihre Staatspräsidentin? ADUS, das Institut für die Integration von Flüchtlingen, beschreibt die 4 gängigen Vorurteile in Brasilien gegen Flüchtlinge:
1. Flüchtlinge sind Personen, die in ihrem Heimatstaat von der Justiz gesucht werden.
2. Flüchtlinge sind Kriminelle
3. Flüchtlinge sind Wirtschaftsflüchtlinge
4. Flüchtlinge halten sich illegal in Brasilien auf.
Eine Nagelprobe waren und sind immer noch die haitianischen Flüchtlinge in Brasilien.  Aber vielleicht haben die 500 Syrer, die pro Jahr Asyl bekamen, es auch leichter, weil sie weiß und gut ausgebildet sind. Die farbige Bevölkerung in Brasilien beklagt sich oft über den noch immer grassierenden Rassismus im Land.

Nach einer Mitteilung der BBC in portugiesischer Sprache, gehört Brasilien zu den Ländern, die bisher die meisten syrischen Flüchtlinge aufgenommen haben. Nach einer Statistik des CONARE (Nationalkomitee für Flüchtlinge), einer Abteilung des Justizministeriums, hat Brasilien seit 2011 bis August diesen Jahres 2.077 Syrern Asyl gewährt. Ob diese Zahlen einer genauen Prüfung Stand halten, kann ich nicht beurteilen. Eurostat hat für 2014 insgesamt 23.295 genehmigte Asylanträge in der EU festgehalten, davon allein 6.995 in Deutschland. Die Statistik bezieht sich allerdings auf Asylanträge aus allen Herkunftsländern und nicht nur Syrien.

Siehe auch
Ein vergessener Flüchtlingsstrom: Haitianer in Brasilien

Informationsquelle
No Dia da Independência, Dilma Rousseff deixa mensagem aos brasileiros nas redes sociais
Brasil acolhe mais sírios que países na rota europeia de refugiados
“Governo deveriam melhorar abrigos” Dizem Haitianos refugiados no Brasil