Freitag, 15. April 2011

Wir sind ein unzivilisiertes Volk

Aurelia Marinescu ist 77 Jahre alt, ehemalige Lehrerin und Autorin des rumänischen Bestsellers "Handbuch des guten Benehmens von heute". Den Bestseller hat sie 1995 geschrieben. Sie ist der Ansicht, dass die Rumänen bisher kein gutes Benehmen gelernt haben. In einem Gespräch mit der Zeitung Evenimentul Zilei erklärt sie sich:

"Ich bin enttäuscht, dass die Rumänen in den letzten 20 Jahren zwar gelernt haben, wie man Würste aus Pleşcoi isst, wie man entgrätete Forelle kauft, wie man Spargel nach 4 Rezepten zubereitet, aber sie haben die elementaren Dinge nicht gelernt. Wir wissen nicht, dass man püntklich zu einem vereinbarten Treffen kommen muss, dass man kein Papier auf den Boden schmeisst.... Es geht nicht um gutes Benehmen von A bis Z oder von A bis B. Bevor ich lerne, wie ich Fisch oder Suppe essen soll, muss ich lernen, dass man an der Tür anklopft und dass man auf die Antwort wartet und vieles ähnliche mehr. Leider ist das unser grosses Problem - wir sind unzivilisiert".

Ein hartes Urteil der alten Dame. Aber sie führt das noch etwas weiter aus. Auf die Frage nach der Jugend, ob die nicht schon einen höheren Zivilisierungsgrad erreicht habe, meint sie: "Geh mir mit der Jugend von heute!" Sie ist der Ansicht, dass die Jugend von heute nicht gut erzogen wurde. Die Jugend von heute seien von Jugendlichen aus der Epoche Ceauşescu erzogen worden. Damals hätten Mutter und Vater gearbeitet, das Kind wurde mit dem Schlüssel um den Hals auf der Straße gelassen. Auf der Straße spielten sie zwischen Müll und Ratten und Mülltonnen und lernte die Flüche von anderen Kindern. Die daher stammenden schlechten Gewohnheiten kenne jeder. "Sie können das in unserem öffentlichen Nahverkehr beobachten. Warum sieht man die alte Frau nicht oder die Schwangere, wo es normal wäre, dass man ihnen den Platz überlässt".

Frau Marinescu ist der Ansicht, dass die Rumänen sich weniger über das fehlende Benehmen aufregen sollen und stattdessen sich mehr darum kümmern sollten, wie man sich gegenüber seinem Mitmenschen verhält und dabei in Betracht zu ziehen, wie man von diesem selbst behandelt werden möchte. Nach ihrer Meinung ist die öffentliche Meinung nicht solidarisch, um gegen das schlechte Benehmen anzugehen, sondern man ist sich einig bei Streitereien, Verleumdungen. "Man macht mit Hass Politik, man spielt den bösen Mann. Wir sind Egoisten und wir handeln demzufolgen nur für unseren eigenen Vorteil",

Dafür, dass die Rumänen zivilisierter werden wollen, spricht der Erfolg ihres Handbuchs. Der rumänische Titel lautet "Codul bunelor maniere astăzi". Das Buch ist 1995 erschienen. 1999 erschien die 2. Auflage, 2005 die dritte. Insgesamt wurden 250.000 Exemplare verkauft. Der Traum von Aurelia Marinescu ist, dass das Buch zum Schulbuch wird.

Der Kommentar eines Lesers zeigt, dass Rüpelhaftigkeit noch weit verbreitet ist: "Ich habe zwar nicht den ganzen Artikel gelesen. Sie können aber auch nur Schlechtes schreiben ... ein unzivilisiertes Volk! Warum kann sich die 77-jähre Alte nicht um ihren Garten kümmen, so wie es auch andere in ihrem Alter tun?"

Informationsquelle:
"Suntem un popor necivilizat" - Interviu > EVZ.ro