Mittwoch, 7. September 2016

Ach Frankreich, zeige doch, dass Du ein europäisches Land bist

Wikipedia beschreibt das Unternehmen Airbus wie folgt: “Airbus S.A.S. mit Sitz in Toulouse ist eine Tochtergesellschaft der Airbus Group sowie der größte europäische Flugzeughersteller. Montagewerke stehen in Frankreich, Deutschland, Spanien, Großbritannien, China und den USA. Zusammen mit Boeing bildet Airbus das Duopol für Großraumflugzeuge.”

Also müsste doch eigentlich Airbus ein europäisches Vorzeigeunternehmen sein und dafür stehen, dass die Europäer in der Lage sind, gemeinsame Projekte zu schultern. Die französische Regierung, die unter Druck ihrer Populisten vom Front National steht, für die es nur um Frankreich geht und die laut ihrer Frontfrau Le Pen aus der EU raus wollen, scheint vor diesem neu entfachten Patriotismus-Sturm in die Knie zu gehen. Airbus hat nämlich 40 Airbus.Maschinen an 3 vietnamesische Fluggesellschaften verkauft. Diesen Erfolg feiert die französische Regierung mit einer Twittermeldung mit dem Hashtag #FiersdelaFrance (stolz auf Frankreich). Wie wär’s mit Stolz auf die “europäische Zusammenarbeit”? Das ist wohl nicht mehr gewünscht heutzutage. Die Trump-Typen in der USA, die mit “America first” oder die Briten, die mit “Takebackcontrol” ihren patriotischen Gefühlen freien Lauf lassen, bestimmen zur Zeit das Meinungsklima. Die immer erfolgreicheren Reaktionäre in ihren europäischen Zwergstaaten kennen nur noch eins: Grenzenloser Egoismus. Und nun auch die französische Regierung.

Der Hashtag #FiersdelaFrance ist übrigens anlässlich der Terrorattentate des vergangenen Jahres entstanden, um mit ihm seine Solidarität mit den Opfern zu zeigen. Von der Solidarität mit den Terroropfern ist inzwischen nicht mehr die Rede. Der Hashtag wird vor allem von der französischen Regierung zur Kennzeichnung von Erfolgsmeldungen in allen Lebensbereichen genutzt.

Airbus eröffnet in Kürze im rumänischen Ghimbav eine Fabrik zum Bau von Helikoptern des Typs H215 (frühere Bezeichnung AS350 Eurocopter). Zur Einweihung der Fabrik wird Staatspräsident François Hollande anreisen. Auch die rumänische Presse berichtet überwiegend unter dem Gesichtspunkt, dass die Investition aus Frankreich kommt. Die europäische Zusammenarbeit erscheint nur in Nebensätzen. Es wird interessant sein, welche Worte Hollande bei der Einweihung finden wird.

Informationsquelle
Fabrica de elicoptere Airbus de la Ghimbav va fi inaugurată săptămâna viitoare. Grupul aeronautic vrea comenzi de la statul român
#FiersdelaFrance: pour l’hommage national, le gouvernement ressort un vieux hashtag peu approprié